Ecken Fräsen mit Schaftfräsern

Berechnen Sie den geeigneten Fräser Durchmesser zum Ecken- und Konturenfräsen.

Um die Eingriffsbreite ae beim Eckenfräsen zu verringern, oder die volle 90° Umschlingung des Werkzeuges zu vermeiden ist die richtige Wahl des Fräser Radius
( Durchmessers ) beim Eckenfräsen notwenig.
Wählen Sie den größtmöglichen Werkzeugdurchmesser um ein stabiles Verhältnis beim Fräsen zu erreichen.
Die Differenz zwischen dem Werkzeugradius und dem Eckenradius am Werkstück sollte groß genug sein um Vibrationen zu vermeiden, aber auch um die Eingriffsbreite ae trotzdem gering zu halten.
Wählen Sie die Werkstück Radien prozentual nach Fräser Durchmesser Tabelle größer als den Werkzeugradius. Unsere Empfehlung lautet.
z.B.: Werkzeugradius 8 mm Ø 16 mm = Werkstückradius 10 mm
Wenn Ihnen der Werkstückradius vorgegeben ist, berechnen sie den Fräser Radius (Ø) mit Hilfe des unten genannten Faktors. Multiplizieren sie den Werkstückradius mit dem genannten Faktor. Sie erhalten dann den geeigneten Werkzeugradius (Ø).
z.B.: wenn der Eckenradius gegeben mit 10 mm gegeben ist erhalten sie den Fräser Durchmesser durch multiplizieren mit dem Faktor 0,83 = 8 mm Radius oder 16 mm Ø.

Ø Fräser  von - bisWählen Sie den Werkstück Eckenradius in % größer als den Werkzeugradius (bitte ab - aufrunden)Faktor x Werkstück Eckenradius = Werkzeugradius (bitte ab - aufrunden)
1 - 2 mm40 %0,72
3 - 6 mm30 %0,77
7 - 12 mm20 %0,83
13 - 32 mm15 %0,87

auswahl fräser eckenfräsen

Zurück zur Seite technische Informationen